Antworten der Gemeinde

Im vorangegangenen Post sind wir auf die Wichtigkeit eingegangen, daß die Gemeinde Fehrbellin das „gemeindliche Einvernehmen“ zu dem Bauvorhaben von 14 WKAs zwischen den Dörfern Protzen, Manker und Stöffin versagt – also mit anderen Worten den Bau ablehnt. Diese Ablehnung muss gut begründet sein – was in unserem Fall, an diesem Standort ein leichtes Spiel sein sollte: die Argumente sind zahlreich, fundiert und damit die Gefährdung von Mensch & Umwelt durch dieses Bauvorhaben erwiesen.

Um einen  aktuellen Stand zu bekommen wurde in der Gemeindevertretung am 06.05.2021 wichtige Fragen gestellt , um die Position der Gemeinde und den Stand der Dinge zu erfahren.

In der Sitzung konnten die Fragen nicht beantwortet werden – daher mussten wir auf Post warten – und die ist jetzt angekommen.

Das Schreiben als PDF-Download