Über uns

Über uns

Erneuerbare Energien sind elementar wichtig, damit wir und zukünftige Generationen wenigstens die Chance wahren, den Tribut, den wir für uns von unserer Umwelt fordern, zu minimieren.

Wir sind überzeugt, dass dies nur über wissenschaftliche und technische Weiterentwicklungen gelingen kann. Und durch intensives Nachdenken und Abwägen. Nicht jede Alternative hält das versprochene Potential an Einsparung von CO2, oder generell einer umweltfreundlicheren Zukunft, die dem Klimawandel entgegen wirkt, indem diese maximal skaliert wird.

Einfach mal machen und planlos WKAs in die Landschaft stellen, ohne deren Ertrag sinnvoll nutzen zu können, kommt einem Schildbürgerstreich gleich und ist in der Sache eher schädlich als nützlich.

Die Energiewende wird nur dann ein Erfolg werden, wenn unser Land in der Lage sein wird möglichst einfache, praktikable Lösungen anzubieten, die von jedem Land dieser Welt adaptiert werden könnten. Die Richtung die wir eingeschlagen haben, gleicht eher einer Lösung Ultra-Deluxe mit maximalen Flächenverbrauch und einer fragwürdigen CO2 Bilanz. Von der unmittelbaren Bedrohung für die Artenvielfalt, die Umwelt, aber auch für die Ökonomie des ländlichen Raums ganz zu schweigen.

Wenn wir zurückblicken – sagen wir nicht länger als fünfzig Jahre – dann wissen wir, daß es schlüssige Konzepte braucht, und kritische Fragen umfassend beantwortet werden müssen, um grundlegende Veränderungen dauerhaft und zum Wohle der Gemeinschaft und der Umwelt herbeizuführen.

Gegenwind-Protzen ist eine Bürger-Initiative die sich konkret gegen die Planung eines Windparks in unmittelbarer Nähe zu unserem Dorf und zu wichtigen Refugien für Flora und Fauna wendet.

Dies tun wir aus einer Vielzahl von Gründen, die uns sehr konkret hier vor Ort betreffen bzw. die nicht ignoriert werden dürfen, um die Auswirkungen dieser Planungen wenigstens bewerten zu können.

Aber es gibt auch sehr gute Gründe bzw. Fragen die beantwortet werden sollten, bevor egal welche Gemeinde in der Republik aufgefordert wird, Ihren Anteil zur Energiewende zu leisten.

Wenn heute mit Vehemenz der Ausbau der erneuerbaren Energien gefordert und schier grenzenlos gefördert wird, dann kann das nicht darüber hinwegtäuschen, daß sich das Gesamtkonzept in seinen Grundzügen, wie wir hier in der Bundesrepublik unseren Energiebedarf organisieren, in den letzten vierzig Jahren kaum verändert hat und damit als Großbaustelle schlicht nicht adressiert wurde.

Die Folge davon sind Überschüsse in der Produktion von Windernergie mit kostspieligen Umlagen auf die Bürger auf der einen Seite, und auf der anderen Seite die Notwendigkeit sich auf Nuklear-Kapazitäten im benachbarten Ausland in immer größeren Dimensionen zu verlassen – und der Nutzen für uns Bürger bzw. der Umwelt, wenn wir Atomstrom aus Frankreich, Polen oder Tschechien importieren, sollte jedem uneingeschränkten Befürworter der Windenergie wenigstens ein paar Denkfalten auf die Stirn zaubern.

Wir möchten betonen, daß wir überparteilich sind. Das heißt wir wollen keinen politischen Parteien zuarbeiten, das Wort reden oder auch von diesen, vor Ihren Karren gespannt werden.

Wir glauben an die Macht des Wissens, die Notwendigkeit rationale Argumente aufzuführen und wir erwarten einen respektvollen und freundlichen Umgang, sowohl von uns selbst, als auch von allen anderen.

In diesem Sinne, … lasst uns gute Lösungen für die Zukunft finden.

Felix Goetz

info@gegenwind-protzen.de

Gegenwind-Protzen kooperiert eng mit Gegenwind-Manker und Gegenwind-Temnitz. Gemeinsam bläst der Wind der Vernunft stärker!